4,61 x Sehr gut / 307 Bewertungen

Neujahr in der Antarktis mit Falkland und Südgeorgien

Sie erleben eine Expeditionsreise zu den Falklandinseln, Südgeorgien mit Neujahr in der Antarktis.

Preis

ab 13.593 €

Abfahrt

Ushuaia

Ankunft

Ushuaia

Kategorie

Abenteuer

Reisedauer

19 Tage

Beispiel: Antarctica 21 Antarctica & South Georgia Air Cruise

Neujahr in der Antarktis mit Falkland und Südgeorgien

Sie erleben eine Expeditionsreise zu den Falklandinseln, Südgeorgien mit Neujahr in der Antarktis.

Reisebeginn

Ushuaia

Kategorie

Abenteuer

Reisedauer

19 Tage

Preis

ab 13.593 €

4,61 x Sehr gut / 307 Bewertungen

1. Highlights der Reiseroute

  • Weihnachten und Neujahr in der Antarktis zur besten Reisezeit.
  • Beginn und Ende der Reise in Ushuaia im Süden von Argentinien.
  • Für Polarreisen gebautes Expeditionsschiff mit der Polarklasse PC6 und 4 Sterne Komfort für maximal 170 Passagiere.
  • Landgänge und Zodiafahrten in der Antarktis.
  • Begegnung mit sechs Pinguinarten.

Ihre Reise im Überblick

Sie beginnen Ihre Expeditionsreise in Ushuaia, erkunden die reiche Tierwelt der Falklandinseln und die viktorianischen Einflüsse in Port Stanley. In Südgeorgien begegnen Sie Königspinguinen und See-Elefanten, bevor Sie die majestätische Eiswelt der Antarktischen Halbinsel erleben. Ihre unvergessliche Reise endet in Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt.

Vorprogramm:

Wir planen für Sie gerne ein individuelles Vorprogramm oder Ihre Anreise und Rückreise mit den internationalen Flügen.

Nachprogramm:

Auf Wunsch planen wir gerne für Sie ein individuelles Nachprogramm in einer nahegelegenen Destination.

Wandern Cobbler's Cove Südgeorgien Antarktis © Martin van Lokoven Oceanwide Expeditions
Königspinguine Südgeorgien Antarktis © Jan Veen Oceanwide Expeditions
Zodiacs in der Antarktis © Dietmar Denger Oceanwide Expeditions
Pelzrobben und Königspinguine Südgeorgien Antarktis © Martin van Lokoven Oceanwide Expeditions
Wandern in der Antarktis © Morten Skovgaard Oceanwide Expeditions
Pinguine in der Antarktis © Sandra Petrowitz Oceanwide Expeditions
Zodiac in der Antarktis © Dietmar Denger Oceanwide Expeditions
Seekajak in der Antarktis © Folkert Lenz Oceanwide Expeditions
Robbe in der Antarktis © Dietmar Denger Oceanwide Expeditions
Wandern Cobbler's Cove Südgeorgien Antarktis © Martin van Lokoven Oceanwide Expeditions
Königspinguine Südgeorgien Antarktis © Jan Veen Oceanwide Expeditions
Zodiacs in der Antarktis © Dietmar Denger Oceanwide Expeditions
Pelzrobben und Königspinguine Südgeorgien Antarktis © Martin van Lokoven Oceanwide Expeditions
Wandern in der Antarktis © Morten Skovgaard Oceanwide Expeditions
Pinguine in der Antarktis © Sandra Petrowitz Oceanwide Expeditions
  • Beginn der Reise: Ushuaia
  • Ende der Reise: Ushuaia

2. Die angegebene Route

1. Tag: Ushuaia

Ihre Reise beginnt in Ushuaia.

2. Tag: Auf See

Auf See.

3. Tag: Die Falklandinseln

Die Falklandinseln beherbergen eine reiche Tierwelt, darunter zahlreiche Vogelarten sowie Peale-Delfine und Commerson-Delfine in den umliegenden Gewässern. Während dieser Reise können Sie verschiedene Gebiete besuchen: - Carcass Island: Trotz ihres Namens ist diese Insel frei von Nagetieren und beheimatet eine Vielzahl von Vögeln, darunter Magellan- und Eselspinguine sowie endemische Arten wie der Cobbs-Zaunkönig und der Tussock-Vogel. - Saunders Island: Hier kann der Schwarzbrauen-Albatros bei seinen gelegentlich komischen Landungen beobachtet werden. Diese Insel beherbergt auch Königskormorane, Felsenpinguine sowie Königs-, Magellan- und Eselspinguine.

4. Tag: Port Stanley

Port Stanley, die Hauptstadt der Falklandinseln, vereint südamerikanische Einflüsse mit einem Hauch von viktorianischem Charme. Bunte Häuser, gepflegte Gärten und englische Pubs prägen das Stadtbild. In der Umgebung sind historische Schiffswracks aus dem 19. Jahrhundert stille Zeugen der maritimen Geschichte. Ein kleines, dennoch faszinierendes Museum erzählt von den Anfängen der Besiedlung bis zum Falklandkrieg.

5. Tag bis 6. Tag: Auf See

Während der Überfahrt nach Südgeorgien passieren Sie die Antarktische Konvergenz, wo sich die Meerestemperatur binnen Stunden merklich verringert. Hierbei führt das Aufeinandertreffen verschiedener Wassermassen dazu, dass nährstoffreiches Wasser an die Meeresoberfläche gelangt. Dieses natürliche Ereignis zieht zahlreiche Seevögel an, darunter verschiedene Albatrosarten, Sturmtaucher, Sturmvögel, Walvögel und Skuas, die sich dann in der Nähe des Schiffes beobachten lassen.

7. Tag bis 10. Tag: Südgeorgien

Sie erreichen heute Südgeorgien, wo das vorherrschende Wetter die geplanten Aktivitäten leitet. Mögliche Besuchsziele sind: - Fortuna Bay: Berühmt für ihre Populationen von Königspinguinen und Robben, bietet sie die Gelegenheit, einen Teil von Shackletons historischem Pfad zu erkunden. - Salisbury Plain, St. Andrews Bay, Gold Harbour: Standorte der größten Königspinguinkolonien und Brutplätze für Antarktische Pelzrobben. Besondere Aufmerksamkeit ist während der Brutzeit erforderlich, um die Tiere nicht zu stören. - Grytviken: Eine ehemalige Walfangstation, die nun von Königspinguinen und See-Elefanten besiedelt wird. Besichtigung des South-Georgia-Museums und Shackletons Grab ist möglich. Nach den Erkundungen ist geplant, am Nachmittag des 10. Tages, abhängig von den Wetterbedingungen, in Richtung der South Orkney Islands zu segeln.

11. Tag: Auf See

Auf dieser Route kann es zu Begegnungen mit Treibeis kommen. In solchen Fällen könnten Südpolar-Skuas und Schneesturmvögel sich den anderen Seevögeln anschließen und dem Schiff in Richtung Süden folgen.

12. Tag: Die Süd-Orkney-Inseln

Abhängig von den aktuellen Bedingungen ist ein Besuch der Base Orcadas, einer argentinischen Forschungsstation auf der Laurie-Insel, möglich. Das Stationspersonal führt Besucher gerne herum. Sollte ein Besuch dort nicht realisierbar sein, besteht alternativ die Möglichkeit, in Shingle-Cove auf den Coronation-Islands anzulanden.

13. Tag bis 14. Tag: Auf See

Imposante Eisberge und eine beträchtliche Chance, Finnwale zu erblicken, versprechen ein aufregendes Erlebnis auf dem letzten Abschnitt Richtung Süden.

15. Tag bis 16. Tag: Die Antarktis

Wenn es die Eisbedingungen zulassen, geht die Fahrt ins Weddellmeer, wo kolossale Tafeleisberge die Ankunft an der Ostseite der Antarktischen Halbinsel markieren. Mögliche Ziele sind Paulet-Island mit seiner großen Adeliepinguinkolonie und Brown Bluff, wo ein Betreten des Antarktischen Kontinents möglich ist. Sind die Bedingungen für das Weddellmeer ungünstig, wird die Route über Elephant-Island in die Bransfield-Strait und möglicherweise in den Antarctic-Sound von Nordwesten aus gewählt. Die faszinierende Landschaft erstreckt sich entlang der Bransfield und Gerlache Strait, wobei die Bedingungen der Drake Passage den genauen Abfahrtszeitpunkt bestimmen.

17. Tag bis 18. Tag: Drake Passage

Durchquerung Drake Passage

19. Tag: Ushuaia

Ankunft in Ushuaia

3. Enthaltene Leistungen

Reise: Neujahr in der Antarktis mit Falkland und Südgeorgien

Schiff Hondius in der Antarktis © Franklin Braeckman Oceanwide Expeditions

Inklusive

  • Antarktis Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie.
  • Sammeltransfer am Tag der Ausschiffung vom Hafen bis Flughafen Ushuaia (direkt nach der Ausschiffung).
  • Alle Landausflüge und Aktivitäten während der gesamten Reise inkl. Zodiac-Exkursionen.
  • Wissenschaftliche Vorträge und Unterhaltung am Bord.
  • Alle Mahlzeiten einschließlich Snacks, Kaffee und Tee während der gesamten Reise an Bord des Schiffes.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel.
  • Umfassendes Informationsmaterial vor und nach der Reise.

Exklusive

  • Internationale Flüge: Ein passender Flug kann von uns gegen einen Aufpreis hinzugebucht werden.
  • Landarrangements vor und nach der Schiffsreise ( z.B. Hotelübernachtungen an Land).
  • Übliche Trinkgelder für das Personal am Ende der Reise.
  • Persönliche Ausgaben, zum Beispiel im Bordshop.
  • Internet an Bord.
  • Getränke an der Bar.
  • Massagen und ähnliche Leistungen.
  • Persönliche Reiseversicherung.

4. Preis und Kabinen

Reise: "Neujahr in der Antarktis mit Falkland und Südgeorgien" von Ushuaia mit dem Expeditionsschiff MS Hondius von Oceanwide Expeditions.

Termin

Doppel

Doppel Deluxe

Superior

Suite

Mehr dazu

17.12.2024

ab 16.665 €

ab 18.527 €

ab 33.712 €

ab 35.611 €

04.01.2025

ab 17.689 €

ab 19.644 €

ab 35.927 €

ab 38.301 €

Die angegebenen Preise gelten pro Person und Verfügbarkeit. Alleinreisende können sich eine Kabine oder eine Suite mit einem Passagier mit dem gleichen Geschlecht teilen. Die Zuweisung erfolgt durch die Reederei.  Bitte kontaktieren Sie uns für Details für Alleinreisende.

Haben Sie eine Frage zur Reise?

Ist das die richtige Reiseroute für mich?

Ist die MS Hondius das richtige Schiff für mich?

Ich benötige Hilfe bei der An- und Rückreise vom Schiff.

5. Expeditionsschiff Hondius

Eigens für Polarreisen gebautes Expeditionsschiff mit 4 Sterne Komfort und einer großen Auswahl aus Abenteuer-Aktivitäten in der Antarktis.

  • Für Polarreisen gebautes Expeditionsschiff.
  • Eisklasse PC6 für tiefe Fahrten ins Eis.
  • Maximal 170 Passagiere in der Antarktis.
  • 4-Sterne-Komfort in der Antarktis.
  • Suiten, Doppelkabinen & 4-Bett-Kabinen.
  • Größte Auswahl aus Aktivitäten.
Schiff Hondius mit Zodiac in Cierva Cove Antarktis © Franklin Braeckman Oceanwide Expeditions

4,61 x Sehr gut / 307 Bewertungen

Kontakt für die Planung Ihrer Reise

Sie erhalten von den Polarexperten von ArcticDesire.com Antworten auf alle Ihre Fragen und buchen die Reisen zum Bestpreis mit einem zusätzlichen kostenfreien Concierge-Service.

Mein Name:*
So erreichen Sie mich:*
Mein Wunsch ist:
0 of 1000
>