4,61 x Sehr gut / 307 Bewertungen

Jenseits des Polarkreises, Wilkins-Schelfeis & Aurora Australis

Auf Ihrer Expeditionsreise erkunden Sie unberührte Orte der Bellingshausen-See, Marguerite-Bucht und Alexander-Insel, entdeckt von De Gerlache auf der Belgica-Expedition.

Preis

ab 9.772 €

Abfahrt

Ushuaia

Ankunft

Ushuaia

Kategorie

Expedition

Reisedauer

16 Tage

Beispiel: Antarctica 21 Antarctica & South Georgia Air Cruise

Jenseits des Polarkreises, Wilkins-Schelfeis & Aurora Australis

Auf Ihrer Expeditionsreise erkunden Sie unberührte Orte der Bellingshausen-See, Marguerite-Bucht und Alexander-Insel, entdeckt von De Gerlache auf der Belgica-Expedition.

Reisebeginn

Ushuaia

Kategorie

Expedition

Reisedauer

16 Tage

Preis

ab 9.772 €

4,61 x Sehr gut / 307 Bewertungen

1. Highlights der Reiseroute

  • Reise tief in den Süden der Antarktis mit dem kaum besuchten Wilkins-Schelfeis.
  • Beginn und Ende der Reise in Ushuaia im Süden von Argentinien.
  • Ehemaliges robustes Forschungsschiff mit der Eisklasse 1A. Komplett renoviert mit 3 Sterne Komfort mit maximal 108 Passagieren.
  • Eine echte Expedition in Gegenden, die kaum von Menschen berührt wurden,
  • Chance für einen Blick auf die Aurora Australis.

Ihre Reise im Überblick

Auf Ihrer Expeditionsreise erkunden Sie die sehr selten besuchte Region der Bellingshausen-See, der Marguerite-Bucht und der Alexander-Insel. Die Reise ist eine echte Expedition in Gegenden, die kaum von Menschen berührt wurden, und bietet Ihnen die einzigartige Gelegenheit, Orte zu besuchen, die von De Gerlache auf seiner berühmten Polarexpedition von Juni 1887 bis März 1899 an Bord der Belgica entdeckt wurden.

Vorprogramm:

Wir planen für Sie gerne ein individuelles Vorprogramm oder Ihre Anreise und Rückreise mit den internationalen Flügen.

Nachprogramm:

Auf Wunsch planen wir gerne für Sie ein individuelles Nachprogramm in einer nahegelegenen Destination.

Whale Watching mit Zodiacs Antarktis © Jamie Scherbeijn Oceanwide Expeditions
Pinguine in der Antarktis © Jan Veen Oceanwide Expeditions
Zodiac der Ortelius in der Antarktis © Thomas Laumeyer Oceanwide Expeditions
Eisberge Weddell See Antarktis © Rinie van Meurs Oceanwide Expeditions
Seekajak in der Antarktis © Dietmar Denger Oceanwide Expeditions
Pinguine und Fotograf in der Antarktis © Sandra Petrowitz Oceanwide Expeditions
Zodiac mit Eiswand in der Antarktis © Sandra Petrowitz Oceanwide Expeditions
Robbe in der Antarktis © Dietmar Denger Oceanwide Expeditions
Buckelwal Antarktis © Nicolo de Cata Oceanwide Expeditions
Whale Watching mit Zodiacs Antarktis © Jamie Scherbeijn Oceanwide Expeditions
Pinguine in der Antarktis © Jan Veen Oceanwide Expeditions
Zodiac der Ortelius in der Antarktis © Thomas Laumeyer Oceanwide Expeditions
Eisberge Weddell See Antarktis © Rinie van Meurs Oceanwide Expeditions
Seekajak in der Antarktis © Dietmar Denger Oceanwide Expeditions
Pinguine und Fotograf in der Antarktis © Sandra Petrowitz Oceanwide Expeditions
  • Beginn der Reise: Ushuaia
  • Ende der Reise: Ushuaia

2. Die angegebene Route

1. Tag: Ushuaia

Ihre Reise beginnt in Ushuaia.

2. Tag bis 3. Tag: Drake Passage

Durchquerung Drake Passage.

4. Tag: Pendleton Strait

Nachmittags erreichen Sie nahe dem Polarkreis die Antarktische Halbinsel, um durch die Pendleton-Straße zu navigieren und möglicherweise an Renaud Islands Südspitze anzulanden, wo Sie die ersten Adélie-Pinguine treffen und eindrucksvolle Eisbergansichten genießen können. Die Reise führt weiter zu den Fischinseln, Heimat südlicher Adélie-Pinguin- und Blauaugen-Kormoran-Kolonien. Übernachtet wird im Crystal Sound-Gebiet, mit der Möglichkeit, Orcas sowie Buckel- und Zwergwale zu beobachten.

5. Tag: Detaille Island und The Gullet

Auf Detaille Island haben Sie die Gelegenheit, eine verlassene britische Forschungsstation zu erkunden und die erhöhte Lage sowie die beeindruckende Gletscherlandschaft der Insel zu bewundern. Anschließend führt Sie Ihre Reise durch die Schlucht, einen der eindrucksvollsten schmalen Kanäle der Antarktis, umgeben von hoch aufragenden Bergen. Während der Fahrt begleiten Sie Vögel, während neugierige Pinguine und Robben im Wasser spielen - ein unvergessliches Erlebnis. Bei günstigen Eisbedingungen ist am Nachmittag eine Anlandung oder Kreuzfahrt vorgesehen.

6. Tag: Porquoi Pas und Hufeiseninseln

Porquoi Pas, kartiert von Entdecker Charcot, ermöglicht eine eindrucksvolle Anlandung nahe dem Moider-Gletscher, wo antarktische Pelzrobben oft gesichtet werden. Nachmittags führt die Expedition zur Hufeiseninsel mit ihrer verlassenen Forschungsstation, die einen Einblick in die Anfangszeiten der antarktischen Forschung gibt. Umgeben von einer spektakulären Landschaft, bietet die Insel fotogene Szenen, darunter alte Holzboote, die an der Küste verweilen.

7. Tag bis 10. Tag: George IV und Wilkins-Schelfeis

Bei günstigen Eis- und Wetterbedingungen ist die Fahrt zu den antarktischen Schelfeisen (George IV und Wilkins) geplant. Die Hoffnung besteht, die gewaltigen Ausmaße dieser riesigen Eisflächen und Klippen zu präsentieren, die imposant neben dem Schiff stehen. Dabei bietet sich die Chance, antarktische Wildtiere wie Buckelwale, Pelzrobben und Adeliepinguine zu beobachten, und mit etwas Glück können auch Ross-Robben gesichtet werden.

11. Tag: Jenny- und Leonie-Inseln

Die Jenny-Insel wird Ihrem Antarktis-Erlebnis einen weiteren Aspekt hinzufügen. Hier werden Sie erhöhte Strände, Hängegletscher und Moosteppiche sehen können. Die Insel ist auch bei der Tierwelt sehr beliebt: Seeschwalben, Skuas, See-Elefanten, Leoparden-Robben und Adelie-Pinguine sind regelmäßige Besucher. Eine Landung auf Leonie Island wird Ihnen den Atem rauben. Es besteht die Möglichkeit, eine Wanderung zum Gipfel der Insel zu unternehmen, von wo aus sich ein dramatischer Rundblick auf die Marguerite Bay und Adelaide Island bietet.

12. Tag: Mikkelsen Lagune und Inseln

Lagoon Island, die nördlichste der von Jean-Baptiste Charcot entdeckten Leonie-Inselgruppe, sticht mit ihren sanften Stränden und flachen Gebieten hervor. Bei einer spektakulären Zodiacfahrt um die Mikkelsen-Inseln können bis zu fünf Robbenarten sowie Riesensturmvögel und Adeliepinguine beobachtet werden.

13. Tag bis 15. Tag: Drake Passage

Durchquerung Drake Passage.

16. Tag: Ushuaia

Ankunft in Ushuaia.

3. Enthaltene Leistungen

Reise: Jenseits des Polarkreises, Wilkins-Schelfeis & Aurora Australis

Schiff Ortelius in der Antarktis © Toine Hendriks Oceanwide Expeditions

Inklusive

  • Antarktis Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie.
  • Sammeltransfer am Tag der Ausschiffung vom Hafen bis Flughafen Ushuaia (direkt nach der Ausschiffung).
  • Alle Landausflüge und Aktivitäten während der gesamten Reise inkl. Zodiac-Exkursionen.
  • Wissenschaftliche Vorträge und Unterhaltung am Bord.
  • Alle Mahlzeiten einschließlich Snacks, Kaffee und Tee während der gesamten Reise an Bord des Schiffes.
  • Kostenlose Leih-Gummistiefel.
  • Umfassendes Informationsmaterial vor und nach der Reise.

Exklusive

  • Internationale Flüge: Ein passender Flug kann von uns gegen einen Aufpreis hinzugebucht werden.
  • Landarrangements vor und nach der Schiffsreise ( z.B. Hotelübernachtungen an Land).
  • Übliche Trinkgelder für das Personal am Ende der Reise.
  • Persönliche Ausgaben, zum Beispiel im Bordshop.
  • Internet an Bord.
  • Getränke an der Bar.
  • Massagen und ähnliche Leistungen.
  • Persönliche Reiseversicherung.

4. Preis und Kabinen

Reise: "Jenseits des Polarkreises, Wilkins-Schelfeis & Aurora Australis" von Ushuaia mit dem Expeditionsschiff MS Ortelius von Oceanwide Expeditions.

Termin

Doppel

Doppel Deluxe

Superior

Suite

Mehr dazu

21.03.2025

ab 11.913 €

ab 13.309 €

ab 24.208 €

nicht verfügbar

Die angegebenen Preise gelten pro Person, mit einer Doppelbelegung pro Kabine und Verfügbarkeit.

Alleinreisende können sich Kabinen mit einem von der Reederei zugeteilten Passagier mit dem gleichen Geschlecht teilen. Bitte kontaktieren Sie uns für Details für Alleinreisende.

Haben Sie eine Frage zur Reise?

Ist das die richtige Reiseroute für mich?

Ist die MS Ortelius das richtige Schiff für mich?

Ich benötige Hilfe bei der An- und Rückreise vom Schiff.

5. Expeditionsschiff Ortelius

Die Ortelius ist ein ehemaliges Forschungsschiff der Russischen Akademie der Wissenschaften mit der höchsten Eisklasse 1A. Sie eignet sich hervorragend für Expeditionsreisen zu den entlegensten Winkeln der Antarktis.

  • Ehemaliges Forschungsschiff.
  • Hohe Eisklasse 1A.
  • Maximal 108 Passagiere in der Antarktis.
  • Robust gebaut, für mehr Stabilität während Seereisen.
  • Vollständig renoviert und modernisiert.
  • 3-Sterne-Komfort.
  • Einige Reisen inklusive Helikopterflügen.
Helikopter der Ortelius in der Antarktis © Tobias Brehm Oceanwide Expeditions

4,61 x Sehr gut / 307 Bewertungen

Kontakt für die Planung Ihrer Reise

Sie erhalten von den Polarexperten von ArcticDesire.com Antworten auf alle Ihre Fragen und buchen die Reisen zum Bestpreis mit einem zusätzlichen kostenfreien Concierge-Service.

Mein Name:*
So erreichen Sie mich:*
Mein Wunsch ist:
0 of 1000
>
Manuel Pomorin
Jessica Amman
Bernd Pomorin

Haben Sie eine Frage zur Antarktis?

Wir helfen Ihnen gerne. Rufen Sie uns an.

Mo.–Sa. von 10:00 bis 18:00