4,61 x Sehr gut / 307 Bewertungen

Besten Reisen ins Rossmeer

Hier finden Sie die besten Reisen ins Rossmeer, mögliche Routen und Antworten auf Ihre Fragen von Polarexperten.

MV Sea Spirit Antarktis Kreuzfahrten in 2024/2025

Abenteuer

Besten Reisen ins Rossmeer

Hier finden Sie die besten Reisen ins Rossmeer, mögliche Routen und Antworten auf Ihre Fragen von Polarexperten.

4,61 x Sehr gut / 307 Bewertungen

Der Leitfaden für Reisen ins Rossmeer

  • Das Rossmeer ist das weltweit größte Meeresschutzgebiet.
  • Es ist das abgelegenste Seereiseziel in der Antarktis mit dickem Meereis, Schelfeis und einer zu jeder Jahreszeit gefrorenen Küste.
  • Sie werden das größte Schelfeis der Antarktis sehen und mit Glück das hervorragend erhaltene Innere der Hütten der großen Polarforscher Scott, Mawson und Shakleton.
  • Am Horizont halten Sie Ausschau nach Kaiserpinguinen und Orcas und Sie besuchen vielleicht die größte Adeliepinguinkolonie der Welt.
  • Nur wenige Hundert Reisende erreichen den Teil der Antarktis jährlich entweder aus Neuseeland oder mit einer Antarktis Halbumrundung.

Unsere besten Reisen ins Rossmeer

Die möglichen Reiseziele im Rossmeer

Regale und Kochtöpfe in Scott’s Hütte.

Hüte von Scott am Cape Evans.

1. Hütten der Polarforscher

Die Hütte von Scott und Shakleton am Cape Evans ist eine seit 1917 im Eis gefrorene Zeitkapsel aus einer anderen Zeit. Sie sehen das Innere der Hütte mit Glück zusammen mit der Nimrod Hütte von Shakleton und der Discovery Hut neben der McMurdo Basis auf Ross Island.

2. Tierwelt

Mit Glück sehen Sie im Rossmeer sogar einen Kaiserpinguin. Ihre Kolonien sind zu abgelegen, um sie zu erreichen. Aber es besteht eine Chance, sie in kleinen Gruppen auf dem Eis auftauchen. Sie sehen vielleicht auch die weltweit größte Adeliepinguin-Kolonie, Wale, Robben und Seeleoparden.

Kaiserpinguine in der Antarktis

Kaiserpinguine im Rossmeer.

Ross Schelfeis in der Antarktis

Blick auf die Rossbariere.

3. Ross Schelfeis

Das bis zu 600 m dicke Schelfeis schwimmt auf dem Meer und ist größer als Frankreich. An vielen Stellen ragt die 800 km lange Eisbarriere an der Küste mehr als 20 bis 50 m aus dem Meer heraus. Es ist eines der außergewöhnlichsten Naturphänomene auf unserem Planeten.

4. Ross Island mit Erebus

Auf Ross Island befinden sich die Hütten von Scott und Shakleton, die McMurdo Station und der Vulkan Mount Erebus mit einem seit den 60er Jahren aktiven Lavasee. Mit den Reisen haben Sie einen Ausblick auf den mehr als 3.000 m hohen Vulkan und sehen mit einer guten Chance eine der Hütten der Polarforscher.

Vulkan Erebus mit Nimrod Hut im Vordergrund.
Kolonie mit Haubenpinguinen auf Macquarie Island in der Antarktis

Haubenpinguinen auf Macquarie Island.

5. Subantarktische Inseln

Am Weg ins oder aus dem Rossmeer sehen Sie vielleicht einige der neuseeländischen und die australische Macquarie-Insel. Sie sind voller Wildtiere und fühlen sich wie ein kleines Südgeorgien auf dem Weg in die Antarktis an.Enderby-, Snares- und Campbell-Inseln.

Rossmeer Karte

(Zum Vergrößern klicken)

Karte des Rossmeer in der Antarktis mit den besonderen Orten eingezeichnet, einschließlich McMurdo, Ross Island, Cape Adara, dem Ross Schelfeis und den Dry Valleys.

Die Planung einer Schiffsreise ins Rossmeer

Es gibt viel weniger Reisen ins Rossmeer als zur Antarktischen Halbinsel. Das Rossmeer befindet sich viel weiter im Süden und ist auch viel kälter. Die Seewege öffnen sich erst im antarktischen Hochsommer.

Im Januar verlassen die ersten Schiffe Argentinien oder Neuseeland am Weg ins Rossmeer. Die letzten Schiffe fahren im Februar ab. Außerhalb des engen Zeitfensters ist es nicht möglich, durch das Meereis zu fahren. 

  • 24 Stunden Tageslicht: Die Reisen im antarktischen Hochsommer haben auch einen Vorteil. Sie haben fast 24 Stunden Tageslicht im Rossmeer. Die extreme Kälte sorgt für einen klaren Himmel. Sie haben dadurch mehr Tageslicht, um die Antarktis zu erkunden.
  • Längere Reisedauer: Das Rossmeer ist einer der abgelegensten Orte in der Antarktis. Die Seereisen in die Region dauern mindestens 21 Tage mit einer Anreise- und Rückreise aus Neuseeland oder mindestens 32 Tage mit einer Halbumrundung der Antarktis.
  • Wenige Reisen: Die Reisen dauern mehr als 21 Tage und sie sind nur von Januar bis Februar möglich. Das schränkt die Anzahl der Reisetermine ein. Insgesamt gibt es deswegen jährlich meist weniger als 10 Termine für die Reisen in den abgelegenen Teil der Antarktis.
Meinhard Thomas Mooslechner

"Mit ArcticDesire.com planen Sie Ihre Reise zum Bestpreis ohne Buchungsgebühren und erhalten zusätzlich ein kostenfreies Concierge-Service von unseren Polarexperten."

Thomas Mooslechner

Gründer von ArcticDesire.com

Häufige Fragen zum Weddellmeer

Weshalb gibt es so wenige Reisen ins Rossmeer?

Das Rossmeer ist eine der abgelegensten und unzugänglichsten Regionen in der Antarktis. Sie ist nur mit Seereisen ab 21 Tagen aus Neuseeland oder einer Antarktis Halbumrundung mit einer Dauer ab 32 Tagen im Januar und im Februar erreichbar. Außerhalb der Zeit können Schiffe nicht in das Rossmeer fahren. Das schränkt die Anzahl der möglichen Reisetermine stark ein.

Weshalb kosten Reisen ins Rossmeer so viel mehr?

Die Reisen sind mindestens 21 Tage lange und eine große logistische Herausforderung an die Schiffe. Seereisen in das Rossmeer kosten deswegen in der Regel mehr als 28.000 € pro Person in einer Standardkabine und mehr als 35.000 € in einer Suite. Sie nehmen dadurch aber auch an einer der längsten Antarktisreisen und zu einer der abgelegensten Regionen auf unserem Planeten teil. Hierher kommen wenige Hundert Menschen jährlich und nur eine Handvoll von Reisenden aus Deutschland.

Wie lange vorab sollte ich Reisen ins Rossmeer buchen?

Die Auswahl ist klein und die Nachfrage ist groß. Einige der besten Routen sind jetzt schon für die nächsten zwei Jahre ausgebucht. Wartelisten sind für die Reisen normal. Sie müssen lange im Voraus planen und Geduld haben. Aber die Wartezeit ist es wert!

Mit den Halbumrundungen haben Sie oft noch die höchste Chance auf eine kurzfristige Buchung. Mit den Reisen nehmen Sie an einer echten Expedition in die Antarktis teil und erreichen vielleicht einen Ort, an dem noch kein oder kaum ein Mensch war.

Ist das Rossmeer viel kälter als die Antarktische Halbinsel?

Ja. Auf der Antarktischen Halbinsel sind im Hochsommer Temperaturen von rund 0 °C normal. Im Rossmeer kann das Thermometer auch im antarktischen Hochsommer auf Temperaturen von Minus 20 C° bis Minus 30 C° absinken. Aber es können auch wärmere Tage dazwischen sein. Das Rossmeer ist eine extreme Umgebung, aber die Belohnung ist es mehr als wert.

Am wichtigsten ist ein gut gepackter Koffer mit der richtigen Kleidung, um darauf vorbereitet zu sein.

Sie erhalten eine umfassende Packliste und Packtipps von uns, damit Sie perfekt auf das Wetter im Rossmeer vorbereitet sind. Zusätzlich erhalten Sie von den Expeditionsteams der Schiffe Hinweise zum richtigen Verhalten.

Werde ich Kaiserpinguine sehen?

Die Chance ist hoch, aber eine Garantie gibt es dafür nie. Kaiserpinguine sind frei lebende Tiere. Für eine Begegnung ist immer das richtige Wetter und eine Portion Glück notwendig.

Ist der Besuch der historischen Hütten garantiert?

Auch hier gilt, dass zuerst das Wetter den Kurs in der Antarktis bestimmt und danach erst der Kapitän. Die Expeditionsteams tun alles dafür, dass Sie die historischen Hütten von Scott und Shackleton auf Ross Island sehen werden. Die gute Nachricht ist, dass die Hütten auf Ross Island auch am zuverlässigsten erreichbar sind. Aber wenn das Eis und das Wetter nicht mitspielt, kann auch Ihre Expeditionsleitung wenig dagegen machen. Jedes Jahr und jede Reise ist anders.

Kann ich die amerikanische McMurdo-Basis besichtigen?

McMurdo ist die größte Polarstation in der Antarktis. Hier leben mehr als 1.200 Menschen im antarktischen Sommer. Vor Covid-19 hat die amerikanische Basis manchmal Passagiere von Schiffsreisen empfangen. Momentan ist das nicht möglich. Aber Sie können die direkt vor der Basis gelegene Discovery-Hütte besichtigen. Von der Hütte und von der Küste haben Sie einen guten Ausblick auf die Basis.

Kann ich noch eine Frage zu den Reisen stellen?

Ja. Natürlich. Dafür sind wir da. Sie können uns direkt anrufen, eine Nachricht mit dem Kontaktformular senden oder einen kostenfreien Rückruf vereinbaren. Sie erhalten von ArcticDesire.com Antworten auf alle Fragen zur Antarktis.

4,61 x Sehr gut / 307 Bewertungen

Kontakt für die Planung Ihrer Reise

Sie erhalten von den Polarexperten von ArcticDesire.com Antworten auf alle Ihre Fragen und buchen die Reisen zum Bestpreis mit einem zusätzlichen kostenfreien Concierge-Service.

Mein Name:*
So erreichen Sie mich:*
Mein Wunsch ist:
0 of 1000
>